// Andrea Herold, Informatikerin

Andrea Herold InformatikerinAndrea Herold möchte verstehen, wie etwas funktioniert – und auch warum es gerade so funktioniert. Sie möchte, dass Kinder und Jugendliche lernen, kreativ zu denken – frei für neue Möglichkeiten und über (Fach-) Grenzen hinaus.

Andrea Herold absolvierte ein Informatik-Studium an der FH München und hat als Software-Entwicklerin bei Fujitsu Siemens gearbeitet. Sie hat sich das Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen Informatik, Naturwissenschaft und Technik auf spielerische Art und Weise näherzubringen.

Dabei stellt sich Ihr immer wieder die Frage, ob Mädchen technische Inhalte anders lernen als Jungen? Zu diesem Thema hat das Fraunhofer Institut das Projekt „Roberta®“ gestartet. Roberta hat das Ziel, bei Schülerinnen technische Neugierde zu wecken. So lernen sie spielerisch zu verstehen wie Roboter funktionieren. Dabei wird das Selbstvertrauen in die eigenen technischen Fähigkeiten gestärkt. Und sie lernen kreativ zu denken – über (Fach-) Grenzen hinaus.